Während meiner Reisen in Marokko und nachdem ich das Land einmal von Norden nach Süden durchquert hatte, sehnte ich mich nach einen Ort, an dem ich den Lauf der Zeit genießen könnte. In einem Land, das die Sinne belebt, Emotionen hervorruft und eine reiche Kultur bereithält, bedarf es auch einen Ort der Ruhe. Das kleine blaue und weiße Fischerdorf Asilah schien für mich all diese Eigenschaften zu vereinen. Hat man diese Entdeckung gemacht, so wird man nicht müde, immer wieder dorthin zurück zu kehren, um in den bezaubernden Gassen der charmanten Medina die Ruhe sowie die Gelassenheit der Menschen und ihr freundliches Lächeln zu erleben.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich diesen Ort ausgewählt habe, oder er mich. Aber eines weiß ich genau: in Asilah erfahre ich, wovon ich als Reisende immer geträumt habe. Die ruhige, gelassene und harmonische Stimmung gibt mir und jedem Reisenden das Gefühl willkommen und heimisch sein. Die Ruhe einer wohligen Umgebung ermöglicht es, in Erfahrungen zu schwelgen und uns selbst zu entdecken. In diesem Sinne und mit diesem Ziel wurde Dar Manara geschaffen.

Ana Caballero, Asilah, Marokko.